Back to Overview

“So geht sächsisch.” Ideenwettbewerb.

“So geht sächsisch.” Ideenwettbewerb.

vom 13.03.2019

Neue Ideen und innovative Angebote, branchenübergreifende Ansätze braucht der Sächsische Tourismus!

Wenn Du eine coole Idee hast, die das touristische Angebote in Sachsen bereichert und diese Idee mit anderen Kreativen weiterentwickeln willst, dann mach mit beim “So geht sächsisch.” Ideenwettbewerb!

Pressemitteilung:

Der Freistaat Sachsen startet gemeinsam mit dem Landestourismusverband Sachsen e.V. und in Kooperation mit KREATIVES SACHSEN einen Ideenwettbewerb für den Tourismus in Sachsen.

Ziel des europaweit einzigartigen Wettbewerbs ist es, die Innovationskraft der sächsischen Tourismuswirtschaft zu stärken und neue moderne Angebote für den sächsischen Tourismus zu schaffen.

Ministerpräsident Michael Kretschmer zum Wettbewerb: „Sachsen ist 2021 Partnerland der Internationalen Tourismusbörse in Berlin und wird sich als gastfreundliches und modernes Land präsentieren. Daran wollen wir Bürger und Unternehmen beteiligen, die tolle Ideen haben wie Natur, Kultur und Tradition auf zeitgemäße Art erlebbar bleiben. Unter dem Motto „Dein Idee für deine Region“ suchen wir neue, innovative Ansätze und Projekte für den Tourismus in Sachsen. Die Ideen aus den Regionen entwickeln wir gemeinsam mit der sächsischen Kreativwirtschaft weiter.“

Wirtschaftsminister Martin Dulig ergänzt: „Innovation und Investition zählen zu den Schlüsseln für Wettbewerbsfähigkeit – auch im Tourismus. Beides haben wir in der Tourismusstrategie Sachsen 2025 mit Maßnahmen und Verantwortlichkeiten untersetzt. Mit dem Ideenwettbewerb investieren wir gezielt in Innovationen. Denn nur wo ausprobiert wird, entsteht auch Neues. Unser Ziel ist es, gute Ideen in erfolgreiche Modellprojekte mit Strahlkraft für den Tourismus in Sachsen zu verwandeln. Das funktioniert am besten mit vereinten Kräften: der finanziellen Förderung kreativ-innovativer Angebote in Kombination mit der praxisnahen Begleitung durch die Fachpartner aus Tourismus, Kultur- und Kreativwirtschaft. Kurzum: Wir bringen Ideen und Menschen zusammen.“

Manfred Böhme, Direktor des Landestourismusverbandes Sachsen e.V.: „Wir freuen uns und gehen hochmotiviert ans Werk. Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner KREATIVES SACHSEN können wir damit innovative Ideen für den sächsischen Tourismus fördern und die Zusammenarbeit von Touristikern und Kreativen weiter stärken. Ein einzigartiger Ansatz, der nachhaltig ist und einen guten Beitrag leistet für

glückliche Gäste sowie zufriedene Gastgeber.“

Die Ideen können bis 31. März 2019 über ein Bewerbungsformular auf der Internetseite www.so-geht-saechsisch.de/ideenwettbewerb eingereicht werden. Teilnahmeberechtigt sind alle Akteure mit Sitz in Sachsen mit Ideen für den Tourismus, besonders für den ländlichen Raum in unserem Land.

Aus allen eingegangenen Bewerbungen nominiert eine Jury jeweils zehn Teilnehmer für drei regional stattfindende Ideenwerkstätten. Die Jury besteht aus Vertretern des Landestourismusverbandes, KREATIVES SACHSEN, der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH, der Sächsischen Staatskanzlei und des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

In drei zweitägigen Ideenwerkstätten kommen die Nominierten mit Kultur- und Kreativschaffenden der Region zusammen und arbeiten die Ideen weiter aus. So entstehen insgesamt 30 Konzepte für neue oder verbesserte touristische Angebote in Sachsen.

Die sieben besten Konzepte werden durch eine Jury im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung prämiert und mit Preisgeldern unterstützt. Insgesamt werden 50.000 Euro als Preisgelder ausgereicht. Das Preisgeld dient der Kofinanzierung zur Umsetzung der prämierten Ideen. Die Umsetzung der Ideen wird durch die Wettbewerbspartner weiter begleitet. Zusätzlich stiftet der ADAC SACHSEN einen Sonderpreis in Höhe von 5.000 Euro.

Die im Rahmen des Wettbewerbs erarbeiteten, prämierten und umgesetzten Ideen werden 2021 auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin (ITB) hochrangig präsentiert. Sachsen ist 2021 Partnerland der ITB.

Herausgeber der Pressemitteilung:

Sächsische Staatsregierung
Regierungssprecher Ralph Schreiber
Tel. 0351 564 10300

Mehr Informationen: www.so-geht-saechsisch.de

Imprint Datenschutz Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen Button - Nach oben scrollen